• Reisebericht Lofoten

13. Juli 2012

Der Durst weckt mich, lockt mich so leicht aber nicht aus der Penntüte!! Erst lange Zeit später mache ich mich in Boxershorts und Flipflops auf den Weg zum Süßwasserbach im Norden. Der kleine Spaziergang entpuppt sich zur Kletterangelegenheit in denkbar schlechtem Outfit. Aber ich komme hin, werfe mir kurz Wasser ins Gesicht, fülle die Flasche auf und gehe den Spaß wieder zurück. Wir bauen auch gleich die Zelte ab und laufen los, Schmerzen werden ignoriert denn das Tagesziel ist immerhin ein Campingplatz mit Einkaufsmöglichkeit in Ramberg. Wir laufen den kürzeren Track auf der anderen Seite der Bucht zurück und anschließend mit Vorfreude auf Bananenmilch 10km Asphaltstraße.

Als wir nach zwei Stunden ankommen kommen wir zu einem Bunn Pris Supermarkt und können Erdbeermilch, Bananen und natürlich Thunfisch mit Tomatensoße und Pilzen für die Nudeln einkaufen. Wir gehen weiter zum Campingplatz, sichern uns einen Platz für 130NOK mit Raphis Doppelzelt und gehen Kochen. Es gibt Toiletten und Duschen sowie eine Küche und einen Aufenthaltsraum mit Steckdosen. Wir laden Akkus auf, Essen und lernen ein Schweizer – Überraschung – Pärchen kennen. Demian und Ann, so heißen sie, waren vorher Alkohol kaufen und laden uns zu einer 350NOK teuren Flasche Linie Aquavit ein, als Aperitif gibt‘s Wein. Es wird ein lustiger Abend, anschließend dusche ich noch 4 Minuten für 10 Kronen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.